Newsletter / Aktueller Newsletter /

Newsletter Mai 2017
News vom DOJ

Forschungsbericht Offene Mädchenarbeit in der Deutschschweiz

Mädchenarbeit ist ein wichtiger Teil der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Schweiz. Bislang fehlte aber ein systematischer Überblick über die verschiedenen Angebote, die Haltungen und Arbeitsweisen in der Offenen Mädchenarbeit. Der Fachbereich Soziale Arbeit der BFH hat deshalb in Kooperation mit dem DOJ und dessen Plattform Mädchenarbeit in einem Forschungsbereich das Arbeitsfeld systematisch erfasst. Mit dem Ziel, ein erstes wissenschaftliches Fundament zur Erforschung der Mädchenarbeit in der Deutschschweiz zu legen, wurden sowohl die Grund- und Werthaltungen als auch die Methodik der Institutionen, die Mädchenarbeit anbieten, untersucht und aufgearbeitet.

Download Forschungsbericht

 

Flüchtlinge unter uns – Schwerpunkt Trauma: Fachseminar an der HSLU

8. Juni 2017, Luzern

Soziokulturelle AnimatorInnen, SozialpädagogInnen sowie andere Professionelle der Sozialen Arbeit begegnen immer häufiger jungen Menschen, die eine Flucht hinter sich haben. Im Vergleich mit Gleichaltrigen sind diese Kinder und Jugendlichen häufiger psychisch krank. Viele von ihnen sind von einer posttraumatischen Belastungsstörung betroffen. Fachpersonen sind gefordert, sorgfältig mit dieser Situation umzugehen, den Jugendlichen sensibel zu begegnen und sie zu stärken.
Das von der HSLU in Kooperation mit dem DOJ und migrationplus organisierte Fachseminar vermittelt Wissen zur Entstehung und Symptomatik von Traumafolgestörungen sowie zum Umgang mit traumatisierten jungen Flüchtlingen. Anhand von Input-Vorträgen und einfachen Übungen wird eine traumasensible Grundhaltung vermittelt und es werden Möglichkeiten stabilisierender und ressourcenorientierter Interventionen im Arbeitsalltag reflektiert.

Info und Anmeldung

 

 

Infos aus der offenen Kinder- und Jugendarbeit

Mädels: Laut und stark - aufgereizt und provokativ - oder abwesend...

5. Oktober 2017, Zürich

Der Genderdialog – die Debatte unter Frauen und Männern zu Genderaspekten - bietet die Chance, unterschiedliche Erfahrungen und Sichtweisen zu reflektieren und daraus die passenden Schlüsse zu ziehen. Die nächste Veranstaltung widmet sich den Mädchen: 

Welche Mädchen sind in den Treffs? Welche treffen wir draussen? Und welche sehen wir gar nie? Wie gehen sie untereinander um, wie mit den Jungs und wie mit uns? Was sind die Herausforderungen in der Arbeit mit den Mädchen? Welche sind es für dich als Frau, für dich als Mann? Gibt es da Unterschiede? Und können die Frauen den Männern übersetzen, wie Mädchen so ticken? Oder gar umgekehrt?

Info und Anmeldung

 

Sommerakademie zu Identität und Gesellschaft: Jetzt Workshops vorschlagen

10. – 13. Juli, Solothurn

Die zehnte Sommerakademie von infoklick beleuchtet das Thema "Fremdkörper. Identität und Gesellschaft" aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln.  Wer Ideen für einen Workshop oder einen Beitrag für die Projektmesse hat, kann diese jetzt vorschlagen.

Workshop vorschlagen und Info 

 

 

Infos für die offene Kinder- und Jugendarbeit

Fachtagung: Erscheinungsformen von Jugendgewalt - Hintergründe und Präventionsmöglichkeiten 

5. Juli 2017, Zürich

Das Schweizerische Institut für Gewalteinschätzung (SIFG) lädt am 5. Juli zu einer nationalen Tagung rund um die Thematik der Jugendgewalt. Am Anlass werden Aspekte von Jugendgewalt und von Haltungen dazu mittels Impulsreferaten ausgeleuchtet.

Info und Anmeldung 

 

Jetzt anmelden für den youngCaritas-Award

Der youngCaritas-Award zeichnet soziales Engagement junger Menschen aus. Jugendliche können ihr Projekt bis zum 30. September 2017 anmelden.

Info und Anmeldung 

 

Arm, reich oder gleich? - Luutstarch Rap- und Foto-Workshop

Bei Luutstarch bringen Jugendliche Armut, Ausgrenzung und soziale Gerechtigkeit zur Sprache. Zusammen mit professionellen Kunstschaffenden kreieren sie Rap-Texte und Fotografien, treten an einem jährlichen Event mit diesen an die Öffentlichkeit und erhalten Anerkennung für ihr soziales Engagement. Jugendtreffs können dafür Luutstarch-Workshops buchen.

Info 

 

Public Voting SmokeFree-Filmwettbewerb

Der SmokeFree-Filmwettbewerb des Bundesamts für Gesundheit präsentiert 17 Spots. Die Öffentlichkeit ist eingeladen, ihre Lieblingsfilm auszuwählen.  

Spots anschauen und abstimmen www.smokefree.ch/film

 

Methodensammlung "Vielfalt verankern"

Die Arbeitshilfe „Vielfalt verankern“ richtet sich an Personen, die sich für die Themen Gender, geschlechtliche Vielfalt und vielfältige sexuelle Orientierungen interessieren und Workshops oder zu diesen Themen durchführen wollen. Die Broschüre leistet einen Beitrag gegen Diskriminierungen aufgrund von nicht-normativen Lebensformen, sexuellen Orientierungen, Geschlechtsidentitäten und Geschlechterinszenierungen in der Arbeit mit Jugendlichen.

Download

 

Handbuch Jugendparlament gratis erhältlich

Aktion bis 22. August 2017

Das „Handbuch Jugendparlament“ dient als praktische Anleitung für bestehende Jugendparlamente und ist eine gute Grundlage für die Gründung neuer Jugendparlamente. Ausserdem bietet es theoretische Hintergrundinformationen zur partizipativen und politischen Arbeit mit und für Jugendliche in der Schweiz.

Bestellung Gratisexemplar (unter Bemerkung Code „Frühlingsaktion_2017“ eingeben

 

Arbeitsblätter Generationenprojekte

Die Generationenakademie stellt Arbeitsblätter zu Planung und Konzeption von Generationenprojekten zur Verfügung.

Download 

 

Fachkurs Generationen im Quartier

8. Juni bis 10. November 2017, Luzern

Ob in kulturellen Projekten, bei der Gestaltung des Wohnumfeldes oder während partizipativen Prozessen – zum guten Zusammenleben in einem Quartier gehört auch immer die Frage, welche Generationen wie angesprochen sind und wie ein sinnvolles Miteinander möglich wird. In diesem Fachkurs der HSLU haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, Projekte vor Ort zu besuchen und aktuelle soziokulturelle Methoden und Instrumente kennenzulernen. Der Kurs umfasst drei Fachseminare zu Kultureller Teilhabe durch Soziokultur, zu generationenfreundlichen Wohnumfeldern und zu Partizipation im Alter, die auch einzeln besucht werden können.  

Info und Anmeldung

 

Trockenmauerwoche für junge Erwachsene aus der Schweiz, Israel und Palästina, Irland und Nordirland

Der Verein Naturkultur organisiert im Sommer 2017 mit Partnerorganisationen aus Israel, Palästina und Irland je eine interkulturelle und -religiöse Projektwoche in der Schweiz und in Irland. Während einer Woche setzen sich junge Erwachsene (18-25jährig) mit der Thematik "Mauer und Grenzen zwischen Kulturen" auseinander, erlernen das Handwerk des Trockenmauerbauens und lernen die Lebenssituation Gleichaltriger aus anderen Kulturen und Religionen kennen. 

Ausschreibung Schweiz

Ausschreibung Irland

 

Jungenspezifische Selbstbehauptungskurse

Respect! organisiert Jungenkurse zu Gewaltprävention sowie Trainings und Weiterbildungen für Erwachsene und Fachleute.

Kursprogramm

 

 

International

Internationale Weiterbildungen von Jugend in Aktion

Teilnahmebedingungen für alle Kurse: Movetia https://www.movetia.ch/ übernimmt die Reise- und Teilnahmekosten abzüglich eines Selbstkostenbeitrags von CHF 80.-. Für weitere Informationen: jugend@movetia.ch / 032 462 00 50.

*  Studienbesuch: Internationaler Austausch in ländlichen Regionen; 19. – 24. September 2017, Finnland (Sprache: Englisch)

Dieser Studienbesuch zeigt anhand von guten Beispielen in Finnland, dass internationaler Austausch auch in ländlichen Gebieten möglich ist. Der Kurs richtet sich an  JugendarbeiterInnen, JugendleiterInnen sowie ProjektmanagerInnen, die direkt mit jungen Personen in ländlichen Gebieten, Dörfern oder kleinen Städten arbeiten.

Info und Anmeldung (bis 11. August 2017)

* Sport zur Inklusion aller Jugendlichen; 22. – 29. Oktober 2017, Zypern (Sprache: Englisch)

In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden, wie sie Sport als Tool für soziale Inklusion in ihrer Arbeit nutzen können. Sie haben auch die Gelegenheit, sich mit anderen Personen darüber auszutauschen, wie diese mit ihren von sozialer Exklusion risikobetroffenen Jugendlichen arbeiten.  Der Kurs richtet sich an JugendarbeiterInnen, JugendleiterInnen sowie ProjektmanagerInnen etc., die mit jungen Personen mit Körperbehinderungen arbeiten.

Info und Anmeldung (bis 16. Juli 2017) 

* Tool Fair zu innovativen pädagogischen Herangehensweisen; 6. – 10. November, Bulgarien (Sprache: Englisch)

Die Tool Fair bietet Gelegenheit, innovative pädagogische Herangehensweisen und Praktiken zu teilen, entdecken und auszuprobieren. Der Kurs richtet sich an JugendarbeiterInnen, TrainerInnen, JugendleiterInnen, ProjektmanagerInnen, EntscheidungsträgerInnen im Bereich Jugend.

Info und Anmeldung (bis 17. Juli 2017)

 

 

Infos zum DOJ-Newsletter

 

Der DOJ-Newsletter sammelt seine Inhalte unter anderem in folgenden Newslettern:

- Infoklick

- SAJV

- jugendarbeit.ch

- tink.ch

- DSJ

- okaj

- Jugendseelsorge Zürich

- Netzwerk Kinderrechte Schweiz

- Sucht Schweiz

- Infoset

- Radix

- bOJA

- koje

- AGJF

 

Seite erstellt am 20. Oktober 2006