Kantonalverbände / Infodatenbank /

Infodatenbank Kantonale Verbände

Name/Titel:
Jugendmobil
Verband:
jugend.gr-Dachverband Kinder- und Jugendförderung Graubünden
Kontakt Person:
Stefan Parpan, s.parpan(at)jugend.gr, 076 342 71 67
Themen:
Kunst / Musik / Theater / Tanz, OKJA Allgemein, Mobile KJA,
Zeitraum:
2015 - 2018
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Das JugendMobil ist ein mobiler und vollständig eingerichteter Jugendtreff mit einer Informationsplattform für Erwachsene zum Thema ‚Kommunale Kinder- und Jugendförderung‘. In der dreijährigen Projektphase ist jugend.gr während jeweils zweieinhalb Wochen in 20 Bündner Gemeinden präsent, in denen professionelle Kinder- und Jugendförderung noch nicht angeboten wird. Das Projekt ist in Zusammenarbeit mit der Drosos Stiftung entwickelt worden und wird weiter durch die Prof. Otto Beisheim Stiftung, die Avina Stiftung, die Ernst Göhner Stiftung und die Stiftung Mercator Schweiz unterstützt.
Name/Titel:
Projekt Jugendarbeit wirkt
Verband:
jugend.gr-Dachverband Kinder- und Jugendförderung Graubünden
Kontakt Person:
David Pfulg, info@jugend.gr, 081 353 33 34
Themen:
OKJA Allgemein, Lobbying,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Ziel des Projektes ist, in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteuren/Akteurinnen, welche verschiedenes Wissen in den Kooperationsprozess miteinbringen, ein Konzept zu gestalten, welches Antworten auf die folgenden Fragestellungen liefert: Was sind die Wirkungen von Offener Jugendarbeit? Wie kann die Gesellschaft/Öffentlichkeit vom Nutzen der Jugendarbeit überzeugt werden? Wie können die Gemeinden im Kanton Graubünden vom Nutzen der Jugendarbeit überzeugt werden? Wie kann Theorie-/ und Praxiswissen in wirkungsvolle Argumente für die Jugendarbeit transferiert werden? Was sind die Kernbotschaften und in welcher Form könnten diese kommuniziert werden? Das erarbeitete Konzept soll das öffentliche Interesse an der Jugendarbeit fördern und den Aufbau und die Weiterentwicklung der Jugendarbeit in den Gemeinden im Kanton Graubünden unterstützen.
Name/Titel:
Fachstelle jugend.gr
Verband:
jugend.gr-Dachverband Kinder- und Jugendförderung Graubünden
Kontakt Person:
Samuel Gilgen s.gilgen(at)jugend.gr 081 353 33 34
Themen:
OKJA Allgemein, Weiterbildung / berufliche Fragen, Lobbying,
Zeitraum:
dauerhaftes Angebot
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Anlauf- und Beratungsstelle für Gemeinden, Organisationen und Einzelpersonen zu Anliegen und Fragen der Jugendarbeit. Organisation von Bildungsveranstaltungen und Koordination der kantonalen und nationalen Vernetzung.
Name/Titel:
Netzwerk Jugendarbeit Graubünden
Verband:
jugend.gr-Dachverband Kinder- und Jugendförderung Graubünden
Kontakt Person:
Samuel Gilgen, s.gilgen(at)jugend.gr, 081 353 33 34
Themen:
OKJA Allgemein,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Ziel: Austauschgremium, thematische Inputs, thematische Bearbeitung von aktuellen Themen. Mitglieder: aktive Jugendarbeitende in Graubünden 3-stündige Treffen ca. alle 4 Monate
Name/Titel:
Fachgruppe Mädchenarbeit Graubünden
Verband:
jugend.gr-Dachverband Kinder- und Jugendförderung Graubünden
Kontakt Person:
Samuel Gilgen, 081 353 33 34, s.gilgen(at)jugend.gr
Themen:
Genderspezifische KJA,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Fachgruppe Mädchenarbeit trifft sich zu regelmässigem Austausch.
Name/Titel:
Offene Jugendarbeit im Kanton Graubünden
Verband:
jugend.gr-Dachverband Kinder- und Jugendförderung Graubünden
Kontakt Person:
Samuel Gilgen, s.gilgen(at)jugend.gr, 081 353 33 34
Themen:
OKJA Allgemein, Lobbying,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Informationen und Grundlagen für Entscheidungsträger und Fachpersonen. Link: http://www.jugend.gr/uploads/media/offene_jugendarbeit_im_kanton_graubuenden_2014.pdf
Name/Titel:
Projekt place4space - Kreative Jugendförderung in Graubünden
Verband:
jugend.gr-Dachverband Kinder- und Jugendförderung Graubünden
Kontakt Person:
Stefan Parpan, info(at)place4space.ch, 076 342 71 67
Themen:
Kunst / Musik / Theater / Tanz, OKJA Allgemein, Diverses,
Zeitraum:
2012 bis März 2015
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Organisation von kreativen Projektwochen mit Jugendlichen zwecks Installation eines dauernden Dialogs Jugend/Erwachsene und/oder entsprechenden lokalen Strukturen. Weitere Infos: www.place4space.ch
Name/Titel:
Ferienpass
Verband:
Jugendarbeitsstellen Oberwallis
Kontakt Person:
Mathias Jäger, leuk@jastow.ch
Themen:
Diverses,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Der Ferienpass findet alle zwei Jahre in den Bezirken Visp, westlich Raron und Leuk statt. Organisiert wird dieser Autonom von jeder Region und spricht auch nur die Kinder und Jugendlichen aus den eigenen Bezirken an. Beim Ferienpass haben die Kinder und Jugendlichen aus zahlreichen Angeboten die Möglichkeit, sich eine tolle Ferienwoche zusammen zu stellen. Die Teilnehmenden können basteln, sich sportlich betätigen, verschiedene Institutionen wie Feuerwehr, Polizei oder Samariter besuchen oder auch in der Natur viele tolle Stunden erleben.
Name/Titel:
Rottu-Cup
Verband:
Jugendarbeitsstellen Oberwallis
Kontakt Person:
Philipp Wyssen, philipp@jugend-briglina.ch
Themen:
Sport / Spiel,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Fussball ist ein Spiel, das alle kennen. Es braucht lediglich einen Ball, zwei Tore und motivierte Kinder und Jugendliche, die sich gerne bewegen. Laureus-Streetsoccer ist eine interkulturelle Strassenfussball-Liga. Der Rottu-Cup Oberwallis ist ein Vorausscheidungsturnier des SwissCups von Laureus-Streetsoccer. Der Rottu-Cup findet jedes Jahr am Pfingstmontag an jeweils einem anderen Austragungsort statt. Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen zwischen 10 und 21 Jahren aus dem ganzen Oberwallis. Gespielt wird in vier Kategorien. Die Sieger jeder Kategorie gewinnen die Qualifikation und die Reise für die ganze Mannschaft an den SwissCup.
Name/Titel:
SpecialWeek
Verband:
Jugendarbeitsstellen Oberwallis
Kontakt Person:
Philipp Wyssen, philipp@jugend-briglina.ch
Themen:
Diverses,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die SpecialWeek ist ein Projekt der Jugendarbeitsstellen Oberwallis, welches bereits seit mehreren Jahren durchgeführt wird. Die SpecialWeek ermöglicht Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren eine kostengünstige, sinnvolle und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Während einer Woche in den Herbstferien werden ansprechende Workshops angeboten, bei denen die Teilnehmenden neue Freizeitmöglichkeiten kennen lernen und ihre Fähigkeiten ausbauen können. Das abwechslungsreiche Programm sieht Workshops in verschiedenen Bereichen wie Kreativität, Sport oder Spass vor, welche in verschiedenen Regionen im Oberwallis angeboten werden. Die Workshops werden teilweise partizipativ mit Jugendlichen oder Lernenden organisiert.
Name/Titel:
"steps4youth"
Verband:
Jugendarbeitsstellen Oberwallis
Kontakt Person:
Tabea Isler, jugend@visp.ch
Themen:
Weiterbildung / berufliche Fragen,
Zeitraum:
langfristiges Projekt
Status:
in Planung
Sprache:
de
Beschreibung:

„steps4youth – Jugendausbildung“ richtet sich an 13 bis 25 jährige Jugendliche und junge Erwachsene, welche durch Projekte oder im Jugendtreff etwas bewegen, kreieren, verändern und mitbestimmen wollen. Die Jugendlichen werden durch unterschiedliche, altersgemäss ausgerichtete Module für das freiwillige Engagement ausgebildet. Die jüngeren werden für die möglichst eigenständige Mitarbeit im Jugendtreff oder in Vereinen befähigt. Junge Erwachsene sollen als Ergänzung zu den Professionellen der Sozialen Arbeit in der Beziehungsarbeit und Aufsicht im Jugendtreff sowie zur Eigeninitiierung von Jugendprojekten ausgebildet werden. Durch das informelle Lernen werden auch bildungsferne Jugendliche erreicht. Da die ersten Kurse bereits mit 13 Jahren beginnen, werden Jugendliche früh für die Partizipation in der offenen Jugendarbeit ausgebildet und befähigt. Die bisherigen zwei Kursjahre zeigten, dass diese Ziele klar erreicht wurden und die Jugendlichen die ihnen übertragene Verantwortung schätzen und wahrnehmen. Kursunterlagen, ein gemeinsames Essen und die Diplomierung runden einen Kurs ab.
Name/Titel:
"Bildungslandschaft Raron"
Verband:
Jugendarbeitsstellen Oberwallis
Kontakt Person:
Monika Ceppi, info@jastow.ch
Themen:
Zusammenarbeit mit Schule, Weiterbildung / berufliche Fragen,
Zeitraum:
2015/16/17
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Was will die Bildungslandschaft Raron? Grundsätzlich ist das Hauptziel des Projektes, Chancengerechtigkeit für alle Jugendlichen der Region der OS Raron im Übergang aus der obligatorischen Schulzeit in die Berufswelt oder in weiterführende Schulen zu gewährleisten. Der Fokus wird auf Jugendliche in schwierigen Situationen gesetzt. Wie wird dieses Ziel erreicht? 1. Die Vernetzung aller Akteure im Bereich der Jugend über eine Plattform, welche die Zusammenarbeit aller Beteiligten durch eine Zusammenarbeitsvereinbarung längerfristig definiert. Zuständig für die Organisation/Koordination dieses Übergangsmanagements ist die jugendverantwortliche Person im Gemeinderat Raron. Alle weiteren Gemeinden nehmen an den Vernetzungssitzungen regelmässig mit einem Delegierten des Jugendbereichs teil. 2. Alle bestehenden Unterstützungsangebote rund um den Jugendlichen in der Region Raron und im Oberwallis werden übersichtlich aufgezeigt. Die Angebote, deren Dienstleitungen und Kontaktdaten werden in einer Grafik dargestellt. 3. In Zusammenarbeit aller Akteure des Netzwerkes wird ein Leitfaden für das Vorgehen in schwierigen Situationen erarbeitet. 4. Es wird eine Online Plattform geschaffen, die einerseits dem Jugendlichen Möglichkeiten zur Kommunikation mit dem Jugendarbeiter bietet (eine erste niederschwellige Anlaufstelle) und andererseits Jugendlichen und deren Eltern Informationen zu allen bestehenden Fachinstitutionen/Fachleuten vermittelt. Raron wird als Pilotprojekt angesehen. Das Konzept soll später auch auf andere Regionen im Oberwallis übertragen.
Name/Titel:
Schweizer Jugendfilmtage
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info(atjugendfilmtage.ch www.jugendfilmtage.ch
Themen:
Film / Radio / Medienpädagogik,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Schweizer Jugendfilmtage sind das grösste und bedeutendste Festival für Schweizer Nachwuchsfilmer/innen. Kernstück ist der Kurzfilmwettbewerb, bei dem in fünf Alterskategorien Filme gezeigt und von einer Fachjury prämiert werden. Viel Wert legen wir auf die professionelle Präsentation der Filme - die grosse Leinwand, professionelle Technik und eine zweisprachige Moderation. Über 1500 Jugendliche aus der ganzen Schweiz sind jedes Jahr an den über 250 Kurzfilmen beteiligt, die eingereicht werden. Das fünftägige Festival bietet ebenfalls ein breites Spezial- und Rahmenprogramm. Neben dem Festival bieten die Schweizer Jugendfilmtage jeden Herbst kostenlose Filmworkshops an: Gruppen von Jugendlichen, Schulklassen oder Jugendtreffs bekommen von den Jugendfilmtagen Unterstützung, um zu einem vorgegebenen Thema einen Film zu erstellen, der dann an die Jugendfilmtage eingereicht werden kann. Die Schweizer Jugendfilmtage verstehen sich als Plattform zur Förderung und Vernetzung von Jungtalenten und sind aus der Schweizer Filmszene nicht mehr wegzudenken.
Name/Titel:
JOIZONE
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info(at)okaj.ch
Themen:
Film / Radio / Medienpädagogik,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Das Projekt zur partizipativen Nutzung von Medien mit Jugendlichen wurde gemeinsam mit dem Jugendfernsehsender joiz entwickelt. Inhalte des Sendegefässes "joiZone"sind die Themen Politik, Gesellschaft, Umwelt, Bildung/Ausbildung, Sexualität/Liebe, Digitales Leben und Gesundheit. Das Besondere: Die Themen sollen von Jugendlichen diskutiert und als Peer-to-Peer-Information und -beratung aufgebaut, professionell entwickelt und begleitet werden. Im Zeitraum 2011 bis 2012 war ein Soziokultureller Animator -angestellt von der okaj zürich - vor Ort in der Redaktion von joizone tätig.
Name/Titel:
SPOIZ
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
Fabian Birrer fabian.birrer(at)okaj.ch
Themen:
Suchtprävention,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

SPOiZ ist das Suchtpräventionsprojekt der Jugendverbände im Kanton Zürich. Es ist dem nationalen Dachprojekt Voilà der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände SAJV angeschlossen. SPOiZ arbeitet eng mit den Fachstellen für Suchtprävention des Kantons Zürich zusammen.
Name/Titel:
Impulsprojekt Bewegungsförderung in der offenen Jugendarbeit
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info(at)okaj.ch
Themen:
Gesundheitsförderung / Ernährung,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Bringt eure Jugendlichen in Bewegung! So lautete das Motto des Bewegungsförderungsprojekts, das vom Sommer 2011 bis Sommer 2012 lief. Insgesamt 13 Projekten konnten wir  finanzielle und / oder inhaltliche Unterstützung bieten. Kriterien für Projekte - Geschlechterspezifische oder gemischte Bewegungsprojekte - Keine Einzel-Events - Nachhaltige Projekte - Zielgruppe 8 bis 18 Jahre Ziel Freude an Bewegung durch positive Erlebnisse fördern Notwendige Projektunterlagen: - Konzept mit Budget - Zeitplan - Beschrieb der genauen Zielgruppe Das Projekt war eine Zusammenarbeit von okaj zürich, Laureus Girls in Sport der Laureus Stiftung Schweiz und dem Swissloto (Sportfonds Kanton Zürich).
Name/Titel:
Jugendprojektwettbewerb PROJEKTER
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.projekter.ch projekter(at)okaj.ch
Themen:
Diverses,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Keine Altersgruppe bewegt sich mehr und länger im öffentlichen Raum als Jugendliche. Sie nehmen Anteil am sozialen Umfeld und sind darauf bedacht, dass ihre Gemeinde und Stadt einen attraktiven Lebensraum darstellt. Die Stiftung Mercator Schweiz und die okaj zürich wollen das Engagement Jugendlicher im Kanton Zürich mit dem Jugendprojektwettbewerb PROJEKTER sichtbar machen. Der PROJEKTER sammelt realisierte Projekte von Jugendlichen, lässt diese in einem Wettbewerb gegeneinander antreten, und unterstützt die Verbreitung der besten Ideen.
Name/Titel:
Modellprojekt Nachhaltige erlebnisorientierte Alkoholprävention in der OJA
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info(at)okaj.ch Vorlagen aller Module sowie weitere Unterlagen unter: http://www.okaj.ch/angebote/arbeitsinstrumente
Themen:
Suchtprävention,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

"Alktschegger" - Erlebnisorientiertes Projekt zur Vermittlung von Wissen rund ums Thema Alkohol Durchgeführt mit der Regionalen Jugendarbeit Säuliamt RJS. Die Jugendarbeitenden gelangten dank einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Alkohol zu einer gemeinsamen Haltung dem Thema gegenüber. Die Haltung wurde in einigen Kernsätzen formuliert und öffentlich bekannt gemacht. Wie geplant wurden 8 Module durchgeführt und in allen beteiligten Gemeinden angeboten. In allen Modulen setzten sich die Jugendlichen mit dem Thema Alkohol auseinander und lernten etwas. Die Module waren abwechslungsreich, hatten einen Erlebnis und Spassfaktor. In den einzelnen Modulen wurden verschiedene Methoden der Wissensvermittlung angewendet
Name/Titel:
Weiterentwicklung der Jugendförderung in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Jugendbeauftragten
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
Ivica Petrusic ivica.petrusic(at)okaj.ch
Themen:
OKJA Allgemein,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Als Jugendbeauftragte werden Professionelle bezeichnet, welche sich auf der strategisch- politischen Ebene mit der Kinder- und Jugendförderung und der Vernetzung aller Akteure innerhalb eines Gemeinwesens (Stadt/ Gemeinde/ Region) befassen. Die kommunalen Jugendbeauftragten treffen sich zweimal im Jahr zur Konferenz der Kommunalen Jugendbeauftragten KKJ.
Name/Titel:
Unterstützung und Begleitung der regionalen Netzwerke der OJA
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info(at)okaj.ch
Themen:
OKJA Allgemein,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die regelmässige Zusammenarbeit mit den regionalen Netzwerken bildet für die okaj zürich eine wichtige Schnittstelle zur Basis der offenen Jugendarbeit. Sie erhält einen Überblick über die Praxisrealität der offenen Jugendarbeit im Kanton Zürich und relevante Inputs zu Entwicklungstendenzen. Die okaj zürich unterstützt die Netzwerke organisatorisch und mit fachlichen Inputs.
Name/Titel:
Entwickeln und Durchführen von Weiterbildungen für die Jugendarbeit
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.okaj.ch/angebote/aus-und-weiterbildung info(at)okaj.ch
Themen:
Weiterbildung / berufliche Fragen,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Seit mehreren Jahren bieten die okaj zürich sowie die reformierte und katholische Kirche erfolgreich gemeinsam Weiterbildungen für Angestellte und Freiwillige in der Jugendarbeit im Kanton Zürich an. Damit die Weiterbildungen Themen und die Bedürfnisse der Jugendarbeit vor Ort aufnehmen, ermitteln sie regelmässig anhand von Umfragen das Interesse für Weiterbildungsthemen. Alle aktuellen Weiterbildungen werden auf der Website der okaj zürich ausgeschrieben.
Name/Titel:
Europäisches Freiwilligenjahr 2011
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.freiwillig-zh.ch
Themen:
Diverses,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Freiwilliges Engagement verdient Sichtbarkeit und Anerkennung – sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der Politik und Wirtschaft. Im Hinblick auf das von der EU proklamierte "Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011" sollte diesem Anliegen im Kanton Zürich speziell Rechnung getragen werden. Die okaj zürich unterstützte das Vorhaben durch ihre aktive Mitgliedschaft im neu gegründeten Verein "Europäisches Freiwilligenjahr 2011 im Kanton Zürich".
Name/Titel:
Unterstützung und Begleitung von Fachgruppen
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.okaj.ch/angebote/fachgruppen info(at)okaj.ch
Themen:
OKJA Allgemein, Diverses,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Fachgruppen der okaj zürich dienen primär der allgemeinen Koordination und dem Erfahrungsaustausch. Ihre Themen richten sich nach den Bedürfnissen und Interessen der Mitglieder. Folgende Fachgruppen bestehen aktuell: - Fachgruppe Arbeit mit Mädchen FAM - Fachgruppe mobile Jugendarbeit im Kanton Zürich JUMOVE - Fachgruppe Arbeit mit Kindern
Name/Titel:
Lobbying im Kanton
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.okaj.ch/themen/interessensvertretung-lobbying ivica.petrusic(at)okaj.ch Ivica Petrusic ivica.petrusic(at)okaj.ch
Themen:
Diverses,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die okaj zürich vertritt die Anliegen ihrer Mitglieder gegenüber Verwaltung und Politik. Mit diesen Inputs unterstützt die okaj zürich gleichzeitig Verwaltung und Politik indem sie ihnen Expertenwissen zur Verfügung stellt – zum Beispiel anhand fachlicher Unterstützung und Beratung, dem Verfassen von Mitberichten und Stellungnahmen, der Mitarbeit in kantonalen Arbeitsgruppen, dem fachlichen Austausch mit Verwaltungseinheiten sowie der Aufbereitung und Bereitstellung von Informationen. So unterstützt die okaj zürich die Parlamentarische Gruppe "Jugend" des Zürcher Kantonsrats organisatorisch und administrativ.
Name/Titel:
Koordination und Vernetzung
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info(at)okaj.ch
Themen:
OKJA Allgemein, Diverses,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Als eine der Kernaufgaben vernetzt die okaj zürich die Jugendförderung auf kantonaler Ebene. Sie koordiniert das Engagement der einzelnen Institutionen und Personen im Bereich Jugendförderung und fördert den Austausch. So macht sie Synergien nutzbar und unterstützt die gemeinsame fachliche Entwicklung. Um dieses Ziel zu erreichen, betreibt die okaj zürich die nachfolgenden Fachkonferenzen: Koordination und Vernetzung der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit
Konferenz der Jugendverbände im Kanton Zürich (KJZ) Vernetzung mit Trägerschaften
Konferenz der kommunalen Jugendbeauftragten im Kanton Zürich (KKJ) Regionale Netzwerke
Name/Titel:
Jahresbericht
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info@okaj.ch http://www.okaj.ch/ueber-uns/verbandsdokumente
Themen:
Diverses,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Der Jahresbericht der okaj zürich bietet einen guten Überblick der vergangenen und laufenden Aktivitäten, Projekte und Entwicklungen der okaj zürich. Der Jahresbericht wird an alle Mitglieder versandt und steht auch auf der Website zur Verfügung.
Name/Titel:
Elektronischer Newsletter
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
newsletter(at)okaj.ch
Themen:
Gesundheitsförderung / Ernährung, Kunst / Musik / Theater / Tanz, Zusammenarbeit mit Schule, OKJA Allgemein, Gewaltprävention, Sexualität, Mobile KJA, Film / Radio / Medienpädagogik, Integration / Interkulturelles, Sport / Spiel, Kirchliche KJA, Genderspezifische KJA, Internet / Handy / Games, Weiterbildung / berufliche Fragen, Diverses, Suchtprävention, Lobbying,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Der elektronische okaj-Newsletter erscheint 10x jährlich und richtet sich an alle Interessierten am Thema Kinder- und Jugendförderung. Zur Zeit erreichen wir rund 650 eingetragene Leserinnen und Leser. Gerne nehmen wir (nach Rücksprache) weitere Artikel aus der Kinder- und Jugendarbeit in unseren Newsletter auf.
Name/Titel:
Themenheft okaj fokus
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.okaj.ch/angebote/publikationen info(at)okaj.ch
Themen:
OKJA Allgemein,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Themen dieser Publikationsreihe richten sich nach aktuellen Bedürfnissen unserer Mitglieder bzw. den Bedürfnissen der ausserschulischen Kinder- und Jugendarbeit im Kanton Zürich.
Name/Titel:
Homepage, Facebook
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.okaj.ch www.facebook.com/okajzuerich
Themen:
OKJA Allgemein,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Auf ihrer Website stellt sich die okaj zürich als Organisation, ihre Ziele sowie ihre Angebote, Aktivitäten und Projekte vor. Die Facebook-Seite liefert aktuelle Informationen und will dem unkompliziertem Austausch einen Raum bieten.
Name/Titel:
Prävention und Gesundheitsförderung
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info(at)okaj.ch)
Themen:
Gesundheitsförderung / Ernährung,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

In diesem Themenbereich liefert die okaj zürich den in der Jugendförderung Tätigen eine praxisnahe, niederschwellige und direkte Unterstützung: Fachliche Positionspapiere, methodische Umsetzungsempfehlungen, gefilterte Informationen über die Angebote der Fachstellen und "eine Nummer" die über alles Auskunft geben kann, was mit Prävention und Gesundheitsförderung zu tun hat. Um den direkten, kontinuierlichen Austausch mit den Fachstellen im Bereich und den regionalen Suchtpräventionsstellen zu sichern, wurde die AG Freizeit gegründet.
Name/Titel:
Gender
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.okaj.ch/themen/gender
Themen:
Genderspezifische KJA,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Im Bereich Gender koordiniert die okaj zürich die aktuellen Intervisionsgruppen Gender und Bubenarbeit. Das Thema Gender und Chancengleichheit spielt darüber hinaus in allen Arbeitsbereichen der okaj zürich eine wichtige Rolle.
Name/Titel:
Projektinnovation und Entwicklung
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info(at)okaj.ch
Themen:
OKJA Allgemein, Diverses,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Im Rahmen der Koordinations- und Vernetzungstätigkeit nimmt die okaj zürich thematische Inputs der Mitglieder auf und entwickelt neue Projekte zu relevanten Themen und Herausforderungen.
Name/Titel:
Wissensmanagement
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info(at)okaj.ch
Themen:
OKJA Allgemein, Weiterbildung / berufliche Fragen, Diverses,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Ziel des Wissensmanagements ist es, den Austausch und die Bereitstellung von Wissen zu optimieren. Unter Wissensmanagement verstehen wir die Gesamtheit aller Planungen und Massnahmen, mit Hilfe derer das Wissen und die Erfahrungen in unserem Verband gesammelt, miteinander verbunden und fortentwickelt werden sollen. Konkret sammeln wir Wissen, werten es aus und stellen es aufgearbeitet zur Verfügung. Zu besonderen Schwerpunkten erstellen wir ggf. ein okaj-fokus-Themenheft.
Name/Titel:
Beratung
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
info(at)okaj.ch
Themen:
Diverses,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Zur Förderung und Unterstützung der Mitgliedsgemeinden und Einrichtungen der Kinder- und Jugendförderung bietet die okaj zürich ein breites Beratungsangebot an. Dieses Angebot besteht aus folgenden Schwerpunkten: - Fachberatungen - Betreuung von Netzwerken - Intervisionsgruppen für spezifische Fachfragen - Beurteilungen Projekte Dritter
Name/Titel:
JUGENDarbeitZHmorge
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
http://www.okaj.ch/projekte/jugendarbeitzhmorge
Themen:
Gesundheitsförderung / Ernährung, Kunst / Musik / Theater / Tanz, Zusammenarbeit mit Schule, OKJA Allgemein, Gewaltprävention, Sexualität, Mobile KJA, Film / Radio / Medienpädagogik, Integration / Interkulturelles, Sport / Spiel, Kirchliche KJA, Genderspezifische KJA, Internet / Handy / Games, Weiterbildung / berufliche Fragen, Diverses, Suchtprävention, Lobbying,
Zeitraum:
Start Januar 2014
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Der JUGENDarbeitZHmorge will Austausch und Innovation innerhalb der Kinder- und Jugendarbeit ermöglichen. Einmal im Monat findet ein Treffen im ungezwungenen Rahmen statt. Pro Anlass gibt jeweils ein kurzer Input Einblick in innovative Projekte und neuartige Herangehensweisen. Davor und danach steht der "Kaffeeklatsch" im Mittelpunkt.
Name/Titel:
Aktion 72 Stunden
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.72h.ch 72stunden(at)okaj.ch
Themen:
Diverses,
Zeitraum:
Herbst 2015
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Vom 10. bis 13. September 2015 findet die nächste Aktion 72 Stunden statt. Heute schon das Datum eintragen! Wir werden wiederum die Schweiz auf den Kopf stellen. Die okaj zürich koordiniert die Aktion 72 Stunden im Kanton Zürich.
Name/Titel:
Jugendarbeits-Wiki
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
Daniela Metzger daniela.metzger(at)okaj.ch
Themen:
OKJA Allgemein,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Bei diesem Projekt geht es einerseits allgemein um die Frage, wie innerhalb der Kinder- und Jugendförderung mit Wissen umgegangen wird. Gleichzeitig geht es konkret um die Frage, ob eine nach dem Open-Content-Prinzip gestaltete Online-Plattform zum Sammeln des Wissens sinnvoll wäre. Zur Erläuterung: Unter einer solchen Online-Plattform versteht man eine Webseite, auf der jeder Besucher den Text verändern kann: Schreiben, Inhalt neu erstellen, Inhalte verändern, löschen, strukturieren, verlinken, neue Themenblöcke erstellen, Unterseiten erstellen etc. Die Machbarkeitsstudie sollte klären, - welche Rolle der Zugang zu Fach- und Erfahrungswissen innerhalb der Kinder- und Jugendförderung spielt - unter welchen Voraussetzungen eine nach dem Open-Content-Prinzip gestaltete Online-Plattform für die verschiedenen Akteure umsetzbar ist - was die Bedürfnisse und Anforderungen an eine solche Online-Plattform sind Um diese Fragen zu beantworten wurden im Frühjahr 2014 Interviews mit verschiedenen Akteuren der Kinder- und Jugendarbeit geführt und ausgewertet. Zusätzlich wurde eine breite Online-Umfrage durchgeführt. Präsentations- und Diskussionsanlass Auf welche Weise lässt sich das bei vielen verschiedenen Akteuren vorhandene Wissen der Kinder- und Jugendförderung möglichst gut, einfach und umfassend sammeln und allen zugänglich machen? Um diese Frage zu beantworten haben wir schweizweit persönliche Leitfadeninterviews geführt sowie eine breite Online-Umfrage durchgeführt. Am Präsentations- und Diskussionsanlass am 28. Oktober 2014 haben wir drei Vorschläge, mit welchen Massnahmen/Instrumenten das Wissen der Kinder- und Jugendförderung besser gesammelt und verbreitet werden kann. Die Ergebnisse der Befragungen und das weitere Vorgehen haben wir ausserdem im Rahmen kleiner Workshops mit allen Anwesenden diskutiert. Die Diskussionsergebnisse flossen in den ausführlichen Abschlussbericht ein. In Zusammenarbeit mit dem Dachverband offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz DOJ und begleitet durch METHOD LAB.
Name/Titel:
Interkulturelle Öffnung bei den Jugendverbänden
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
Lucia Kuhn lucia.kuhn(at)okaj.ch
Themen:
Integration / Interkulturelles,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Der Verbandsjugendarbeit gelingt es trotz Anstrengungen auf verschiedensten Ebenen nicht, vermehrt auch bildungsferne Kinder und Jugendliche zu erreichen. Mit diesem Projekt sollen Faktoren eruiert und Modelle entwickelt werden, wie die Öffnung der Jugendverbände auf lokaler Ebene erfolgreich, effizient und nachhaltig vorangetrieben werden kann. In drei bis fünf Ortsgruppen von interessierten Jugendverbänden wird eine lokale Projektgruppe aufgebaut, in welcher Vertreter des Jugendverbands, Jugendbeauftragte, Jugendarbeitende der offenen und der kirchlichen Jugendarbeit, Integrationsverantwortliche, Vertreter von Migrantenorganisationen und Fachstellen Einsitz haben. Diese lokale Gruppe steht in engem Austausch mit der kantonalen Projektgruppe (Fachpersonen und Vertreter aus kantonalen Organisationen). Das Ziel des Projekts ist die Eruierung von Faktoren und schliesslich die Erarbeitung eines Modells für eine erfolgreiche, effiziente Öffnung der Ortsgruppen der Jugendverbände. Dieses entwickelte Modell soll dann im Nachfolgeprojekt durch die okaj kantonal und über die Kanäle der nationalen Dachverbände in der ganzen Schweiz multipliziert werden können. Die Bereitschaft seitens der lokalen Akteure zur Investition von Ressourcen in die lokalen Projektgruppen bedarf der Erprobung, ebenso müssen Formen zur effizienten Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure gefunden werden.
Name/Titel:
Generationenvideowettbewerb
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.generationenbeziehungen.ch/video Fabian Birrer fabian.birrer(at)okaj.ch
Themen:
Film / Radio / Medienpädagogik, Diverses,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Jung trifft auf Alt, Alt trifft auf Jung. Wie kommen sich die Generationen näher, wo gibt es Konflikte und Berührungsängste, wie werden Vorurteile und Hindernisse abgebaut? In Kurzfilmen sollen die Chancen und Risiken der intergenerationellen Begegnung und Konfliktlösung dargestellt werden. Der Verein Generationenbeziehungen führt in Zusammenarbeit mit den Schweizer Jugendfilmtagen von April bis August 2013 einen Videowettbewerb durch. Gesucht werden kurze Filmbeiträge, die das Thema “Generationenbeziehungen” auf möglichst vielfältige und originelle Weise angehen und zum Nachdenken anregen. Zur Teilnahme am Videowettbewerb eingeladen sind Jung und Alt, die gerne zusammen ein Videoprojekt realisieren möchten. Die eingereichten Arbeiten werden juriert und im Herbst 2013 der Öffentlichkeit präsentiert. Die besten drei Beiträge werden prämiert. Für Interessierte mit wenig Videoerfahrung werden viertägige Workshops angeboten.
Name/Titel:
Bewegungsförderung offene Jugendarbeit
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
http://www.okaj.ch/projekte/durchgefuhrte-projekte/bewegungsfoerderung info(at)okaj.ch
Themen:
Gesundheitsförderung / Ernährung,
Zeitraum:
2011-2012
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

"Bringt eure Jugendlichen in Bewegung!"
So lautete das Motto des Bewegungsförderungsprojekts, das vom Sommer 2011 bis Sommer 2012 lief. Insgesamt 13 Projekten konnten wir  finanzielle und / oder inhaltliche Unterstützung bieten.
Name/Titel:
Checken.ch
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.checken.ch
Themen:
Suchtprävention,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Das digitale Tool "checken.ch" unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene dabei, ein Bewusstsein für ihren Alkohol-, Cannabis- oder Tabakkonsum zu entwickeln. Lanciert wurde es von der Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich und okaj Zürich.

 Junge Menschen die Trinken, Kiffen oder Rauchen sind oft unsicher in der Einschätzung des eigenen Konsums.  Wo stehe ich im Vergleich?
Ein einfacher Check erfasst Konsumverhalten und Konsummotive der letzten Woche. Die Rückmeldung fördert eine realistische Einschätzung. Findet jemand seinen Konsum nicht mehr o.k., so besteht die Möglichkeit, eine Woche lang ein Logbuch zu führen.
Name/Titel:
Tag der Kinderrechte
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
www.kinderrechte-zuerich.ch Daniela Metzger daniela.metzger(at)okaj.ch
Themen:
Diverses,
Zeitraum:
Seit 2010
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Tag der Kinderrechte „Gutes Mitreden“ heisst aushandeln. Der 20. November steht weltweit im Zeichen der Kinderrechte. Zum dritten Mal führte die okaj zürich gemeinsam mit anderen Organisationen eine Sensibilisierungskampagne zu Kinderrechten durch. 2013 lag das Augenmerk auf dem Mitspracherecht in Familienangelegenheiten. Angesprochen werden sollten in erster Linie die Eltern von Kindern und Jugendlichen. An ihnen liegt es, ihren Kindern dieses Recht zu gewähren. Artikel 12 und 13 der UN Kinderrechtskonvention gestehen allen Kindern das Recht zu, ihre eigene Meinung zu äussern. Diese soll zudem bei Entscheidungen, die sie mitbetreffen, berücksichtigt werden. Mitreden in der Familie bedeutet allerdings nicht, dass in Zukunft die Kinder alleine das Sagen haben, sondern „gutes Mitreden“ heisst aushandeln und gemeinsam nach Lösungen suchen. Elemente der Kampagne - Grossflächiger Versand der Postkarten - Ausstrahlung auf den E-Boards der Bahnhöfe in Zürich und Winterthur - Filmworkshop im Rahmen der Schweizer Jugendfilmtage Projektpartner: Kinder- und Jugendpartizipation Mega!phon der Stadt Zürich, Schweizer Jugendfilmtage
Name/Titel:
Signet "Kinder-und Jugendförderung wirkt!"
Verband:
okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Kontakt Person:
Daniela Metzger daniela.metzger@okaj.ch 044 366 50 13
Themen:
Gesundheitsförderung / Ernährung, Kunst / Musik / Theater / Tanz, OKJA Allgemein, Gewaltprävention, Sexualität, Mobile KJA, Film / Radio / Medienpädagogik, Integration / Interkulturelles, Sport / Spiel, Kirchliche KJA, Genderspezifische KJA, Diverses, Suchtprävention, Lobbying, Verbandliche KJA,
Zeitraum:
Ab Dezember 2014 - unbegrenzt
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Kinder- und Jugendförderung im Kanton Zürich trägt zur Chancengerechtigkeit bei; stärkt die Kompetenzen und Ressourcen Jugendlicher; fördert freiwilliges Engagement und ermutigt Kinder und Jugendliche, mitzudenken, mitzugestalten und ihre Ideen, Ansichten und Bedürfnisse zu formulieren. Wir wollen aufzeigen, welche Leistungen die gesamte Kinder- und Jugendförderung mit ihren vielfältigen Angeboten für die Gesellschaft erbringt. Zentrales Anliegen: Vielfalt der Förderungsangebote sichtbar machen! In 125 von 170 Gemeinden im Kanton Zürich wird offene Kinder- und Jugendarbeit angeboten. Die verbandliche Kinder- und Jugendförderung wird von sechs grossen Jugendverbänden mit rund 450 Scharen und Abteilungen abgedeckt. In zahlreichen Gemeinden wird die Kinder- und Jugendförderung von der kath. und ref. Kirche angeboten oder ergänzt und finanziert. Dazu kommen etliche Vereine in diversen Bereichen mit einem vielseitigen Angebot für Kinder und Jugendliche. In der Dichte und Professionalität dieses Angebots nimmt Zürich in der Schweiz eine Vorreiterrolle ein. Dennoch ist gerade der Aspekt der Förderung von Jugendlichen in der Bevölkerung wenig bekannt – Jugendarbeit und Jugendförderung werden oft mit dem etwas ausserhalb gelegenen „Jugi“ gleichgesetzt. Wir möchten die Vielzahl der Angebote, das damit verbundene Engagement und ihre Wirkung weithin sichtbar machen, um einerseits zu grösserem Bewusstsein und grösserer Akzeptanz beizutragen und andererseits die Voraussetzungen zu schaffen, um den Förderungsaspekt längerfristig stärker in der Gesetzgebung zu verankern. Pfadi, Jugi, Fussballverein: All das ist Kinder- und Jugendförderung Vielfach ist noch nicht bekannt, welche Angebote zur Kinder- und Jugendförderung zählen, und welche Leistungen sie erbringt. Wir wollen sichtbar machen, wer alles Kinder- und Jugendförderung macht, was die Angebote auszeichnet und wie die gesamte Gesellschaft davon profitiert. Initiatoren der Kampagne sind die okaj zürich, Kantonale Kinder- und Jugendförderung, die als Dachverband und Fachstelle die Kinder- und Jugendförderung im Kanton Zürich koordiniert und die Konferenz der Kommunalen Jugendbeauftragten des Kantons Zürich KKJ. Kommunale Jugendbeauftragte sind verantwortlich für die strategische Weiterentwicklung und die Koordination der Jugendpolitik in der Gemeinde / Stadt. Wer kann die Kampagne unterstützen und mitmachen? Alle Akteure die Kinder- und Jugendförderung betreiben, können dazu beitragen, ihre Angebote und Leistungen sichtbarer zu machen indem sie das gestaltete Signet „Kinder- und Jugendförderung wirkt!“ in ihrer Kommunikation verwenden. Das zeichnet Kinder- und Jugendförderung aus Heute versteht man unter dem Begriff Kinder- und Jugendförderung eine Vielfalt von Aktivitäten. Sie alle fördern und stärken Kinder und Jugendliche dabei, Selbstverantwortung und Eigenständigkeit zu erlernen und ihren persönlichen und sozialen Lebensraum positiv gestalten zu können. Kinder- und Jugendförderung ist eine Querschnittsaufgabe. Zur Kinder- und Jugendförderung zählen die Angebote der offenen (kommunalen) Jugendarbeit, der Jugendverbände und Kirchen sowie Angebote von Vereinen (Kultur, Sport, Umwelt, Soziales etc.). Die Kinder- und Jugendförderung grenzt sich ab von Angeboten der Schulen.
Name/Titel:
Empfehlung zu Entlöhnung & Anstellungsbedingungen
Verband:
Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern voja
Kontakt Person:
http://www.voja.ch/de/Person_1000.aspx
Themen:
OKJA Allgemein, Diverses,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Empfehlungen zu Entlöhnung und Anstellungs-bedingungen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern richtet sich an die Gemeinden als Trägerschaften der offenen Kinder- und Jugendarbeit.
Name/Titel:
Datenschutzrichtlinien für die okja
Verband:
Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern voja
Kontakt Person:
http://www.voja.ch/de/Datens_1089.aspx
Themen:
OKJA Allgemein, Diverses,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Richtlinien für Datenschutz in der offenen Kinder- und Jugendarbeit
Name/Titel:
Grundlagen zur offenen Arbeit mit Kindern 4
Verband:
Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern voja
Kontakt Person:
http://www.voja.ch/de/Stellu_798.aspx
Links:
Dokumente:
Themen:
OKJA Allgemein,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Offene Arbeit mit Kindern bietet alters- und bedürfnisgerechte Gelegenheiten zur aktiven und kreativen Freizeitgestaltung vor Ort. Ziel: Schaffung von positiven Lebensbedingungen und einer kinder- und familienfreundlichen Umwelt. Zielgruppen: Kinder und ihre Bezugspersonen, Gemeinden (Behörde, Fachleute) Link: www.doj.ch / Dossiers / offene Arbeit mit Kindern Der Inhalt der Grundlagen wird in die Broschüre "Grundlagen & Standards in der offenen Kinder- und Jugendarbeit" integriert.
Name/Titel:
Ausgewogene Ernährung und ausreichende Bewegung
Verband:
Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern voja
Kontakt Person:
http://www.voja.ch/de/Weglei_1065.aspx
Themen:
Gesundheitsförderung / Ernährung, Sport / Spiel,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Als Ergebnis aus dem Projekt im Rahmen des kantonalen Aktionsprogramms "Ernährung und Bewegung", ist die Wegleitung "Spielend aufwachsen" entstanden. Die Gemeinden im Kanton Bern fördern "gute" Aufwachsbedingungen für Kinder und Jugendliche. Sie stellen dazu optimale Spiel- und Bewegungsräume bereit und fördern den bewussten Umgang mit der Ernährung. In einer zweiten Projektstaffel von 2013 - 2016 fördern wie die Implementierung der Wegleitung in den Gemeinden.
Name/Titel:
jobs4teens.ch
Verband:
Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern voja
Kontakt Person:
http://www.voja.ch/de/jobs4t_1085.aspx
Themen:
Diverses,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Online Plattform zur Führung von lokalen Jobbörsen durch die okja; Wochenarbeitsplätze und Ferienjobs für Jugendliche ab 13 Jahren.
Name/Titel:
Werkkoffer Integration
Verband:
Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern voja
Kontakt Person:
http://www.voja.ch/de/Migrat_1012.aspx
Themen:
Integration / Interkulturelles,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Arbeitskoffer gefüllt mit einer überblickbaren Anzahl von ausgewählten und getesteten Methoden zum Thema Migration und Integration Film "Berner Hafen" als Beitrag dazu oder nutzbar als eigenständiges Hilfsmittel für die Auseinandersetzung mit dem Thema Migration/Integration
Name/Titel:
Partizipation
Verband:
Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern voja
Kontakt Person:
http://www.voja.ch/de/Grundl_1086.aspx
Themen:
Diverses,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Leitfaden Partizipation und Methodensammlung für Gemeinden (Träger, Fachleute)
Name/Titel:
Sexy Love Box
Verband:
Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern voja
Kontakt Person:
http://www.voja.ch/de/Sexy_L_1074.aspx
Themen:
Sexualität,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Sexy-Love-Box liefert lustvoll und spielerisch fundiertes Wissen zum Themenbereich Sexualität für Jugendliche
Name/Titel:
Fachliche Positionierung OKJA
Verband:
Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern voja
Kontakt Person:
Geschäftsstelle, Sandstrasse 5, 3302 Moosseedorf, 031 850 10 92, info(at)voja.ch, www.voja.ch
Themen:
OKJA Allgemein, Verbandliche KJA,
Zeitraum:
offen
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Vision und Strategie offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern liegt vor.
Name/Titel:
Intervisionsgruppe Gender
Verband:
NOJZ – Netzwerk Offene Jugendarbeit Zentralschweiz
Kontakt Person:
Verbandssekretariat, info@jarl.ch
Themen:
Genderspezifische KJA,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die IG Gender ist ein durch ausgewiesene Fachpersonen begleiteter fachlicher Austausch über Gender-Thematiken. Weiter sollen die Treffen der IG Gender einen Austausch zwischen den Teilnehmenden, auch innterhalb von heterogenen (Mann/Frau) Teams anregen. In der IG Gender sollen gemeinsam Ideen für das berufliche Handeln entwickelt und reflektiert werden um die professionelle Handlungsweise zu verbessern und das Genderverständnis zu stärken.
Name/Titel:
Fachgruppe Mobile Jugendarbeit
Verband:
NOJZ – Netzwerk Offene Jugendarbeit Zentralschweiz
Kontakt Person:
Karl Weingart, karl@treff7.ch
Links:
Dokumente:
Themen:
Mobile KJA,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Fachgruppe Mobile Jugendarbeit kümmert sich innerhalb der Jugendarbeit Region Luzern um den Fachaustausch in der aufsuchenden Jugendarbeit. Durch die Gruppe wurde unter anderem ein Praxisleitfaden für Mobile Jugendarbeit erarbeitet.
Name/Titel:
Intervisionsgruppe Bubenarbeit
Verband:
NOJZ – Netzwerk Offene Jugendarbeit Zentralschweiz
Kontakt Person:
Verbandssekretariat, info@jarl.ch
Links:
Dokumente:
Themen:
Genderspezifische KJA,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Intervisionsgruppe reflektiert konkrete Praxisfragen und entwickelt gemeinsam Lösungen. Dabei werden die Erfahrungen der Teilnehmer genutzt und neue Ideen entwickelt, um spezifische Situationen individuell zu lösen. Durch die Reflexion des beruflichen Alltagsgeschehens wird die professionelle Handlungsweise verbessert und somit das Berufsverständnis gestärkt. Die Intervisionsgruppe Bubenarbeit wird von Urban Brühwiler moderiert. Als Soziokultureller Animator FH und Gewaltberater/Gewalttherapeut mit langjähriger Erfahrung in Bubenarbeit kennt er die Praxis sehr gut. Zudem arbeitet er selbständig im Bildungs- und Beratungsbereich zu den Themen Gender und Gewalt.
Name/Titel:
Fachgruppe Mädchenarbeit
Verband:
NOJZ – Netzwerk Offene Jugendarbeit Zentralschweiz
Kontakt Person:
Sabrina Fontanesi, sabrina.fontanesi@rothenburg.ch
Links:
Dokumente:
Themen:
Genderspezifische KJA,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Fachgruppe Mädchenarbeit kümmert sich innerhalb der Jugendarbeit Region Luzern um den Fachaustausch in der mädchenspezifischen Jugendarbeit und organisiert jährlich den Mädchenkulturtag.
Name/Titel:
Praxisleitfaden für Mobile Jugendarbeit
Verband:
NOJZ – Netzwerk Offene Jugendarbeit Zentralschweiz
Kontakt Person:
Karl Weingart, karl@treff7.ch
Links:
Dokumente:
Themen:
Mobile KJA,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Verschiedene Jugendarbeitende aus der Region Luzern bildeten im Herbst 2005 eine Arbeitsgruppe, um den Austausch über Mobile Jugendarbeit zu fördern. Schnell einmal stellte sich heraus, dass es keine ganzheitlichen und umfassenden Unterlagen zu diesem Thema gibt. So setzten wir uns neben dem Austausch das Ziel, einen Leitfaden zu erstellen, der einen guten Überblick ermöglichen soll. Es ging dabei auch darum, etwas Ordnung in die verschiedenen Begrifflichkeiten zu bringen. Zielgruppe dieses Leitfadens sind Praktikerinnen und Praktiker der Jugendarbeit, die bereits in der Mobilen Jugendarbeit tätig sind und sich mit fachlichen Fragen der Mobile Jugendarbeit auseinandersetzen wollen. Die Publikation richtet sich aber auch an Personen, die sich für die Mobile Jugendarbeit interessieren und zum Beispiel in einer behördlichen Funktion mit der Mobilen Jugendarbeit zu tun haben. Der Praxisleitfaden hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Wissenschaftlichkeit. Vielmehr soll er einen Einblick ins Arbeitsfeld der Mobilen Jugendarbeit ermöglichen, theoretische Grundlagen liefern, Möglichkeiten und Grenzen sowie Erkenntnisse aus der Praxis aufzeigen.
Name/Titel:
Umgang mit Diskriminierung in der Jugendförderung
Verband:
NOJZ – Netzwerk Offene Jugendarbeit Zentralschweiz
Kontakt Person:
Martin Ineichen, m.ineichen(at)inplus.ch
Themen:
Gewaltprävention, Integration / Interkulturelles,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Öffentlichkeit diskutiert zunehmend über Vandalenakte, extrempolitische Aufmärsche und Gewaltdelikte von jugendlichen Einzelpersonen und Peergroups. Auch verzeichnet die offene und verbandliche Jugendarbeit eine Zunahme von Diskriminierungsfällen unter Jugendlichen. So wurden wahrgenommene Vorkommnisse oft auch an Plenumssitzungen in der JaRL (Verein Jugendarbeit Region Luzern) diskutiert und es zeigt sich, dass der Umgang mit solchen Situationen ungewohnt ist und eine gewisse Ratlosigkeit und Verunsicherung auslöst. Vor allem beim direkten Kontakt mit diskriminierenden aber auch diskriminierten Jugendlichen fehlen sowohl einheitliche Haltungen als auch konkrete Handlungsansätze. Die Broschüre dient in der ausserschulischen Jugendförderung (offene und verbandliche Jugendarbeit, Vereinsarbeit etc.) als Unterstützung im Umgang mit diskriminierenden und diskriminierten Jugendlichen einerseits, und mit Diskriminierung durch die Institutionen andererseits. Der Inhalt fokussiert auf ein begriffliches Grundwissen, die Selbstreflexion, die Früherkennung und mögliche Interventionsformen.
Name/Titel:
Mädchenkulturtag
Verband:
NOJZ – Netzwerk Offene Jugendarbeit Zentralschweiz
Themen:
Genderspezifische KJA,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Die ISIS, Fachgruppe für Mädchenarbeit der Jugendarbeit Region Luzern (www.jarl.ch) organisiert seit 2007 jährlich einen Mädchenkulturtag in der Region Luzern. Der Mädchenkulturtag bietet den Oberstufenschülerinnen aus der Region eine Plattform um einen erlebnisreichen und lehrreichen Tag mit vielen verschiedenen Angeboten nur unter Frauen zu verbringen. Die Mädchen können von einem breiten Angebot an Workshops wie z.B. Hiphop tanzen, Klettern, Kickboxen, Theater, Kosmetik herstellen, Graffiti sprayen, Modeschau, Schminken, Fotolovestory, Singen auswählen und vertiefen sich in diesem Gebiet. In einem zweiten Teil des Tages stehen ihnen verschiedene Ateliers zur freien Verfügung. Während dieser Zeit können sie sich in der Relax-Oase entspannen, Frisuren und Nägel machen, Schmuck und Portemonnaies herstellen, Dessert vorbereiten, Bodypainting sowie an der Saftbar Getränke mixen. Den Tag beenden wir mit einem gemeinsamen Abendprogramm, an welchem neben der Disco Präsentationen d er erarbeiteten Workshops stattfinden.
Name/Titel:
jugendinfo.gr
Verband:
jugend.gr-Dachverband Kinder- und Jugendförderung Graubünden
Kontakt Person:
David Pfulg, 081 353 33 34, info(at)jugend.gr
Themen:
Diverses,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Auf jugendinfo.gr erhalten Bündner Jugendliche verschiedene Veranstaltungshinweise und nützliche Informationen zu Themen wie Ausbildung, Job, Beziehung, Freizeit oder Gesundheit. Bei Bedarf finden sie auf einfache Weise die wichtigsten kantonalen Beratungsstellen. Ebenso können die Jugendlichen anonym dem Beratungsteam von infoklick.ch Fragen stellen oder erhalten professionelle Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen. Die Onlineplattform jugendinfo.gr wird von infoklick.ch in Kooperation mit jugend.gr betrieben und basiert auf der schweizerischen Beratungsplattform tschau.ch. Link: www.jugendinfo.gr
Name/Titel:
Voilà Graubünden
Verband:
jugend.gr-Dachverband Kinder- und Jugendförderung Graubünden
Kontakt Person:
Fabia Bianchi, 078 738 34 70, voila(at)jugend.gr
Themen:
Gesundheitsförderung / Ernährung, Weiterbildung / berufliche Fragen, Suchtprävention,
Zeitraum:
Ab 2015
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Voilà Graubünden ist ein Projekt zur Gesundheitsförderung und Suchtprävention in den Bündner Jugendverbänden. Hauptziel ist, dass sich Leitende von Jugendverbänden aktiv für die Suchtprävention und Gesundheitsförderung einsetzen und Interventions- und Präventionskonzepte für die Arbeit mit den Jugendlichen nützen können. Das Projekt besteht aus einem Weiterbildungsmodul für Leitende der Bündner Jugendverbände, definierten Inhaltsblöcken für Lager und Veranstaltungen der Jugendverbände und finanzieller Förderung. Voilà Graubünden wird zusammen mit dem Gesundheitsamt Graubünden lanciert. Das Projekt ist im Aufbau und startet voraussichtlich Anfangs 2015. Für Informationen steht die Projektleiterin gerne zur Verfügung. Weitere Infos: http://www.jugend.gr/197/
Name/Titel:
Projekt Gender-Koffer
Verband:
jugend.gr-Dachverband Kinder- und Jugendförderung Graubünden
Kontakt Person:
David Pfulg, info@jugend.gr, 081 353 33 34
Themen:
OKJA Allgemein, Sexualität, Genderspezifische KJA,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Das von der Fachgruppe Gender entwickelte Projekt heisst „Gender-Koffer – was (b)isch?“. Das Produkt des Projektes ist ein Koffer mit Übungen und Spielen zum Thema Gender, der eine Reise durch die Bündner Jugendtreffs machen wird. Die Übungen befinden sich in verschiedenen Koffern mit unterschiedlicher thematischer Tiefe (von spontan bis Profi). Die Koffer funktionieren unabhängig von einander und bieten Jugendlichen und JugendarbeiterInnen einen spielerischen und kreativen Zugang zum Thema Gender. Erstes Ziel ist die Sensibilisierung auf eigene Rollenbilder und das eigene Rollenverhalten. Mit dem Projekt wird der Respekt gegenüber „anderem“ Rollenverhalten gefördert und neues Rollenverhalten kann erlernt und ausprobiert werden. Weitere Ziele sind Kompetenzerweiterung, Praxiserfahrung und Vernetzung. Das Projekt ist abgeschlossen, der Koffer ist weiterhin in einer reduzierteren Version ausleihbar. Weitere Infos: http://www.jugend.gr/index.php?id=174
Name/Titel:
Treffen Mobile-Jugendarbeit beider Basel
Verband:
OKJA Baselland und Region
Themen:
OKJA Allgemein,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Es treffen sich die Jugendarbeiter/innen der beider Basel im Bereich "Mobile-Jugendarbeit"
Name/Titel:
OKJA femmes
Verband:
OKJA Baselland und Region
Themen:
Integration / Interkulturelles, Genderspezifische KJA,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Arbeitsgruppe für Genderspezifische Jugendarbeit
Name/Titel:
StratKJF
Verband:
OKJA Baselland und Region
Themen:
OKJA Allgemein,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

OKJA Allgemein
Name/Titel:
Happy Girls Day
Verband:
OKJA Baselland und Region
Kontakt Person:
Jugendhaus Oberwil jugi(at)jugi-oberwil.ch
Themen:
Genderspezifische KJA,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Ein Event für junge Frauen/Mädchen.
Name/Titel:
Haltungspapier Alkohol in der offenen Jugendarbeit und Jugendkulturarbeit
Verband:
IG Kind und Jugend Basel (IG KiJu)
Kontakt Person:
George Hennig Geschäftsführer JuAr Basel Jugendarbeit Basel Theodorskirchplatz 7 4058 Basel Tel. [41] 061 683 72 35 [41] 078 662 89 58 george.hennig(at)juarbasel.ch www.juarbasel.ch
Themen:
Gesundheitsförderung / Ernährung,
Status:
Aktuell/Läuft
Sprache:
de
Beschreibung:

Die Verantwortlichen in der Jugendarbeit (Jugendtreffpunkte) entscheiden, an welchen abendlichen Anlässen an den Wochenenden (Privatfeste, Partys etc.) der Konsum von Bier und Wein (kein harter Alkohol) zugelassen wird. Das Getränke-Sortiment des Jugendkulturzentrums (das über eine Wirtin mit Fähigkeitsausweis verfügt) wird dem Spektrum vergleichbarer Betriebe wie Kuppel, nt-Areal oder Kaserne im Sinne einer voll ausgestatteten Bar angepasst, da es sich um ein vergleichbares kulturelles Angebot und um ein identisches Zielpublikum handelt. InformationenundFeedbacks:redaktion@doj.ch / Informationsetfeedback:redaction@doj.ch Tagsüber, oder im veranstaltungsfreien Alltag abends wird weder in städtischen noch kirchlichen Jugendtreffpunkten noch im Jugendkulturhaus Alkohol ausgeschenkt. Die obigen Regelungen betreffen ausschliesslich den Veranstaltungsbetrieb, vorwiegend an den Wochenenden. Die Verantwortlichen in den städtischen und kirchlichen Jugendtreffpunkten und im Jugendkulturbetrieb richten sich strikt nach dem gesetzlichen Rahmen, in dem Gastgewerbegesetz und Jugendschutz den altersgemäss abgestuften Zugang zu Alkohol regeln. Förderung des präventiven Dialogs zum Thema; Thematisieren eines bewussten und nicht gesundheitsgefährdenden Umgangs mit Alkohol an kirchlichen Gemeindeanlässen und in Lagern. Förderung des Dialogs zum Thema Alkoholkonsum unter den Jugendlichen im Öffentlichen Raum. Beitrag zum Öffentlichen Diskurs zum Umgang mit Alkohol (Stichwort Doppelmoral). Entwickeln von Alternativen zum Konsum von Alkohol zusammen mit Jugendlichen, z.B. alkoholfreie Partys.
Name/Titel:
Qualitätsstandards VKJ
Verband:
vkj - Verein zur Kinder- und Jugendförderung Deutschfreiburg
Themen:
OKJA Allgemein, Diverses, Lobbying,
Status:
Abgeschlossen
Sprache:
de
Beschreibung:

Diese wurden 2012 in der Fachgruppe erarbeitet.
Name/Titel:
C'entriamoci
Verband:
Giovanimazione Associazione degli Animatori Socio-Culturali in ambito Giovanile della Svizzera italiana
Kontakt Person:
machado(at)ticino.com
Themen:
OKJA Allgemein, Diverses,
Status:
in Planung
Sprache:
it
Beschreibung:

Une sorte de portes ouvertes des centres de jeunesse pour faire connaître leur travail à la population. En 2011 c'entriamoci a eu lieu à Chiasso le 22.10.

 

Seite erstellt am 21. Januar 2013