Newsletter / Aktueller Newsletter /

Newsletter November 2016
News vom DOJ

Helfen Sie wirksame und attraktive Angebote für Kinder und Jugendliche in den Gemeinden zu ermöglichen!

Attraktive Angebote für Kinder und Jugendliche in den Gemeinden sind wichtig. Mit einem Jahresbeitrag von Fr. 100.- (Privatpersonen) resp. Fr. 350.- (Institutionen) oder einer einmaligen Spende helfen Sie uns, dass wir auch in Zukunft die Offenen Kinder- und Jugendarbeitsstellen in den Gemeinden dabei unterstützen können, solche Angebote bereitzustellen

Grund für den Aufruf zur Spende / GönnerInnenschaft!

Weitere Infos zur GönnerInnenschaft                                                

GönnerIn werden oder spenden

 

Fachgruppe Mobile Jugendarbeit: Vernetzung über Sprachgrenzen hinaus

Am 11. November haben sich in Zürich etwa 20 Personen aus der Deutschschweiz, der Romandie und dem Tessin zu einem Austausch über mobile Jugendarbeit getroffen. Sie haben einander ihre Projekte vorgestellt und aktuelle Herausforderungen diskutiert. Es herrschte Einigkeit, dass die Vernetzung über die Sprachgrenzen hinaus weiter gepflegt werden soll. Interessierte melden sich beim DOJ über welcome(at)doj.ch.

 

Mandat „Promotion Jugend in Aktion“ wird nicht verlängert

Das Mandat, welches der Dachverband offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz DOJ, Infoklick, Intermundo und die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände SAJV seit Juli 2015 im Auftrag der ch Stiftung gemeinsam inne haben, wird nicht verlängert und läuft Ende 2016 aus. Dies hat das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) entschieden. Die Dachverbände bedauern den Entscheid.

Stellungsnahme der Dachverbände

 

Medienblog: Wearables selber machen

Ein Pulswärmer mit integriertem Pulsmesser oder ein Pianoshirt mit aufgenähten Tasten: Das haben fünf Mädchen im Jugendladen der OJA Kreis 9 und Hard in Zürich selber hergestellt. Weiteres zum Workshop kann auf dem Medienblog der Fachgruppe Neue Medien nachgelesen werden.

Zum Medienblog

 

 

Infos aus der offenen Kinder- und Jugendarbeit

Dokumentation zur Tagung "Jugendarbeit Macht Politik: Spielräume des Handelns"

Handeln als JugendarbeiterIn bedeutet immer auch politisch tätig zu sein. Doch was umfasst das politische Handlungsfeld der JugendarbeiterInnen? Wie stellt sich die politische Realität heute dar? Wo ergeben sich darin Handlungsspielräume im Jetzt und für die Zukunft und wie können diese genutzt oder auch erweitert werden? Wo sind die Grenzen? Um diese Fragen ging es an der Impulstagung der JARL. 

Zur Tagungsdokumentation

 

Infos für die offene Kinder- und Jugendarbeit

Erste nationale Langzeitbefragung von jungen Erwachsenen

Wie steht es um die Lage unserer jungen Erwachsenen in der Schweiz? Welche langfristigen Trends zeigen sich? Die neue Langzeitstudie «Young Adult Survey Switzerland» (YASS) der Eidgenössischen Jugendbefragungen ch-x  wird den Wandel der Wertvorstellungen und Einstellungen junger Schweizer Erwachsener zu Arbeit, (Aus-)Bildung und Beruf, Freizeit, Politik und ziviler Verantwortung, Wohlbefinden und zu ihren Lebensperspektiven über die Jahre hinweg messen und vergleichen.

Zum ersten Zwischenbericht

 

Jedes 20. Kind in der Schweiz von Armut betroffen

In der Schweiz war 2014 jedes 20. Kind von Einkommensarmut betroffen und jedes sechste Kind armutsgefährdet. Besonders betroffen sind Kinder, die in Haushalten ohne Erwerbstätige oder nur mit einem Elternteil aufwachsen. Sie sind zudem häufiger mit materiellen Einschränkungen und mangelhaften Wohnsituationen konfrontiert. In vielen Haushalten, die materielle Entbehrungen hinnehmen müssen, stellen Eltern die eigenen Bedürfnisse zugunsten ihrer Kinder zurück. Dies sind einige Resultate des neuen Berichts des Bundesamts für Statistik (BFS) zur Armut und materiellen Entbehrung von Kindern.

Info

Jugendbarometer mit  Fokus auf "Politik im Netz".

Als "Generation Stress" wird die heutige Jugend im aktuellen Jugendbarometer der Credit Suisse umschrieben: "Sie will alles im Leben, ist ständig online und immer auf der Suche nach der neusten App", heisst es in der Studie, die am 4. Oktober veröffentlicht wurde. Gleichzeitig würden die Jugendlichen politisch intensive Zeiten erleben, in welchen politische Informationen vermehrt über das Internet verbreitet und diskutiert werden. Der Fokus der Studie wurde deshalb auf die Thematik "Politik im Netz" gelegt.

Ergebnisse der Studie

 

Startkapital für Projekte von jungen Menschen

Eine gute Projektidee, aber kein Geld für den Start? Infoklick.ch und die Stiftung Mercator Schweiz haben den MY Project Fund initiiert, der jungen Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren einen schnellen, unkomplizierten Zugang zu finanziellen Mitteln verschafft.

Info

 

Jugendfilmtage: Call for entries

Filmemacher/innen bis 25 Jahre können am Wettbewerb der Jugendfilmtage teilnehmen. Die Filme dürfen max. 25 Minuten lang sein und müssen bis zum 1. Januar 2017 eingereicht werden.

Info 

Anmeldeformular

 

 

Neue Webseite erleichtert Zugang zum Fachwissen der EKKJ

Die Webseite der EKKJ wurde 2016 inhaltlich und grafisch vollständig überarbeitet. Sie enthält Informationen zu den neuen Kommissionsmitgliedern sowie Berichte mit ExpertInnenbeiträgen und politischen Forderungen zu Themen wie Konsum, rechtliches Gehör oder Sexualität. Im Fokus stehen dabei immer die Kinder und Jugendlichen, und ihre Sichtweise auf ein Thema wird berücksichtigt.

Zur Website

 

UmsetzungspartnerInnen für DJ-Workshops gesucht

Anfang 2017 steht DJ ACE in der ganzen Schweiz für Workshops zur Verfügung. Mögliche Themen sind DJing, Graffitti, Rap und Breakdance. Interessierte Jugendarbeitsstellen melden sich bei ralf.schmid(at)straix.ch

Info

 

Adventskalender von jungen Menschen für junge Menschen

smas.ch ist ein Adventskalender der anderen Art: Wer die smas.ch-App installiert hat, erhält jeden Morgen im Advent eine Botschaft von jungen Menschen auf sein Handy. Die Botschaften werden von jungen Menschen erstellt, die ihre Gedanken zu Themen wie Freundschaft, Zusammenleben, Gesellschaft und Glauben auf den Punkt bringen, und sollen für den Tag motivieren und zum Nachdenken anregen. Fragen, Anliegen und Antworten zur Botschaft werden von Mitarbeitenden der kantonalen Jugendfachstellen aufgenommen und beantwortet. So entstehen hinter den Kulissen des Adventskalenders spannende Gespräche. Der Adventskalender ist ein Geschenk der reformierten und katholischen Kirchen und kann gratis installiert werden.

Info und Download 

 

Letzte freie Plätze: Fachseminar "Offene Angebote für die Altersgruppe Kinder entwickeln" an der FHNW

16./17. Januar 2017, Basel

Das Fachseminar bietet Wissen zur Entwicklung von Kindern sowie zu ihrer Lebenswelt und ihrem Sozialraum. Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung in Grundhaltungen und altersgerechte Methoden, die es ermöglichen, Kindern auf Augenhöhe zu begegnen und sie im Erleben ihrer Selbstwirksamkeit und Selbstverantwortung zu unterstützen. Auf dieser Grundlage entwickeln die Kursteilnehmenden eigene Angebote für ihre Praxis.

Info

 

CAS Wirksames Handeln in der Kinder- und Jugendhilfe an der ZHAW

Ab 14. September 2017 (Infoveranstaltung am 11. Januar 2017), Zürich

Kinder und Jugendliche werden früh mit familiären und gesellschaftlichen Herausforderungen konfrontiert, wie vielfältige Familienformen, Migration, der Umgang mit neuen Medien sowie unzählige Freizeit- und Konsummöglichkeiten. Nicht alle kommen damit gut zurecht. Die Komplexität der Fälle fordert Fachpersonen heraus, ihre Interventionen zielorientiert zu planen, fachlich zu legitimieren und in ihrer Wirksamkeit zu überprüfen. Mit dem CAS erwerben Sie neue Handlungskompetenzen und lernen, die vermittelten Inhalte in Ihrer Berufspraxis wirkungsvoll umzusetzen.

Details und Anmeldung

 

CAS Freiwilligen-Management an der FHNW

12 Tage vom September 2016 bis März 2018, Olten

In diesem Lehrgang werden neben praktischen Managementtheorien vertiefende Kenntnisse zur nachhaltigen Förderung von Freiwilligenarbeit und deren strategischer Verankerung innerhalb der Organisation vermittelt. Der CAS bietet zudem die Chance, sich in einem aktuell neu entstehenden Berufsfeld (weiter) zu qualifizieren.

UPLOAD

 

 

 

 

International

 

Jugend in Aktion: Mobility Taster – Austauschprojekte für benachteiligte Jugendliche entwickeln

7.-11. Februar 2017, Istanbul

Wie können Austauschprojekte gezielt für Jugendliche mit weniger Möglichkeiten entwickelt und durchgeführt werden? In diesem Trainingskurs wird diskutiert, welche Chancen internationale Jugendprojekte für diese Zielgruppe bieten und worauf speziell Rücksicht genommen werden sollte. 

Der Kurs kostet CHF 80.-, alle anderen Reise- und Teilnahmekosten werden von der ch Stiftung übernommen.

Info zum Kurs 

Anmeldung (bis 4. Dezember 2016) und Info zur Kostenübernahme: yia(at)chstiftung.ch

 

Jugend in Aktion: europe@DJHT – Ein gerechtes und soziales Europa für alle jungen Menschen

27. - 30. März 2017, Düsseldorf, Deutschland

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) bündelt alle drei bis vier Jahre das Fachwissen, die Kreativität und das Engagement der verschiedenen AkteurInnen aus der Kinder- und Jugendförderung. Auch am nächsten DJHT finden am Fachkongress zahlreiche Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden statt, während an der dazugehörigen Fachmesse mit über 300 Ausstellern die ganze Vielfalt des Arbeitsfeldes gezeigt wird. Im Jahr 2017 werden im Rahmen der Initiative europe@DJHT bis zu 500 Fachpersonen aus der europäischen Jugendarbeit eingeladen, um gemeinsam die Herausforderungen und Chancen der internationalen Jugendarbeit zu diskutieren.

Der Kurs kostet CHF 80.-, alle anderen Reise- und Teilnahmekosten werden von der ch Stiftung übernommen.

Info zum Kurs

Anmeldung (bis 15. Januar 2017) und Info zur Kostenübernahme: yia(at)chstiftung.ch

 

Jugend in Aktion: Trainingskurs zu Diversität

24.-28. April 2017, Oslo, Norwegen

Dieser Trainingskurs zeigt Jugendarbeitenden konkrete Methoden auf, wie sie mit der Diversität bei Jugendlichen umgehen und für ihre Arbeit nutzen können. Der Kurs dient dazu, die verschiedenen Arten von Diversität kennen zu lernen und im Erfahrungsaustausch mit anderen Jugendarbeitenden neue Kenntnissen und Inspirationen zu erhalten.

Der Kurs kostet CHF 80.-, alle anderen Reise- und Teilnahmekosten werden von der ch Stiftung übernommen.

Info zum Kurs

Anmeldung (bis 15. Januar 2017) und Info zur Kostenübernahme: yia(at)chstiftung.ch

Infos zum DOJ-Newsletter

 

Der DOJ-Newsletter sammelt seine Inhalte unter anderem in folgenden Newslettern:

- Infoklick

- SAJV

- jugendarbeit.ch

- tink.ch

- DSJ

- okaj

- Jugendseelsorge Zürich

- Netzwerk Kinderrechte Schweiz

- Sucht Schweiz

- Infoset

- Radix

- bOJA

- koje

- AGJF

 

Seite erstellt am 20. Oktober 2006